Training

Vor jedem Lerntraining bzw. vor jeder Lerntherapie wird ein ausführliches Anamnesegespräch mit den Eltern oder mit einem Elternteil vereinbart. 

Zu Beginn des Trainings bzw. der Therapie werden einige wichtige Teste mit dem Betroffenen durchgeführt. Schon vorliegende Gutachten von Fachärzten oder vom Schulamt werden berücksichtigt.

Im Anschluß daran und mit den nun vorliegenden Ergebnissen aus Anamnesegepräch und Testphase wird ein individueller Trainingsplan/Therapieplan erstellt.

Basierend auf der AFS Methode wird das Training/die Therapie 1-2 mal wöchentlich durchgeführt. Die AFS Methode setzt sich zusammen aus Training an der Aufmerksamkeit (A), Training an den Funktionen (F) und Training an den Symptomen (S). Dazu nutzen wir Materialien vom EÖDL, von der breitgefächerten Auswahl der Montessori-Materialien, von verschiedenen standardisiertenTrainingsprogrammen und aus der Natur (Steine, Holzmaterialien usw.). Auch selbst hergestellte Materialien lassen wir miteinfließen.

Ein Trainingsbuch kann bei Bedarf von uns zusammengestellt werden, um im häuslichen Umfeld weitere Unterstützungsmöglichkeiten zu nutzen.

Ein erfolgreiches Training bzw. eine erfolgreiche Therapie umfaßt die Dauer von mindestens einem Jahr, höchstens zwei Jahren. Um Erfolge erzielen zu können, müssen die Betroffenen regelmäßig das Training bzw. die Therapie besuchen und zu Hause mit Hilfe der Eltern müssen die Lernansätze weitergeführt werden.